FAHRSCHULE WEID
.

Fahrlehrer im Praktikum

...wie wird man eigentlich Fahrlehrer/in?

Um den Beruf Fahrlehrer/in auszuüben zu können, benötigt man eine Fahrlehrerlaubnis.

Das neue Fahrlehrergesetz regelt ab 01.01.2018 die Voraussetzungen.

Welche Voraussetzungen müssen für die Ausbildung (Klasse BE) erfüllt sein?


Der Bewerber muss...

1. zum Zeitpunkt der Erteilung der befristeten Fahrlehrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt sein; mit dem Fahrlehrerlehrgang kann allerdings schon mit 20 Jahren begonnen werden

2. die fachliche und pädagogische sowie körperliche Eignung für die Tätigkeit als Fahrlehrer vorweisen.

3. über ausreichende Kenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift verfügen.

4. eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen. Alternativ eine gleichwertige Vorbildung (z. B. Abitur, Fachabitur)

5. 3 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sein (innerhalb der letzten 5 Jahre – ist kein Nachweis der Fahrpraxis mehr notwendig).


Wenn alle Voraussetzungen vorliegen, kann bei der zuständigen Behörde der Antrag auf die Zulassung zur Fahrlehrerprüfung gestellt werden.

Erworben werden kann die Fahrlehrerlaubnis für die Klassen A, BE, CE und DE.

Die Klasse BE wird für alle anderen Fahrlehrerlaubnisklassen vorausgesetzt.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Fahrlehrer / zur Fahrlehrerin (Klasse BE)?

Die Ausbildung zum Fahrlehrer oder / zur Fahrlehrerin  z.B. der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE dauert in der Regel. etwa 12 Monate (Vollzeit), davon

• Ca 8 Monate an einer Fahrlehrerausbildungsstätte und

• Ca 4,5 Monate in der Ausbildungsfahrschule Robert Weid in Litzendorf


Begleitung in der Ausbildungsfahrschule Weid

Wir begleiten den "Fahrlehrer im Praktikum" durch die Phasen der Ausbildung und Prüfungen. Nach einer ausreichenden Hospitationsphase im theoretischen Unterricht sowie der Praxis, bildet der "Fahrlehrer im Praktikum" Fahrschüler später alleine aus und begleitet diese dann auch bis zur Prüfung.

Auch während des Praktikums bieten wir Dir eine ansprechende Bezahlung.


Kosten der Ausbildung in der Fahrlehrerausbildungsstätte

Die Ausbildung zum Fahrlehrer der Klasse BE kostet je nach Ausbildungsstätte zwischen 10.000 - 15.000 €

Unter Umständen kann die Ausbildung durch die Agentur für Arbeit gefördert werden.

Weitere Kostenträger sind die Deutsche Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaften (BG) und der Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Kosten der Ausbildung über Meister - Bafög oder einen Bildungskredit zu finanzieren.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Zur Bewerbung reicht uns ganz unkompliziert eine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an unsere EMAIL– Adresse   

Sollten hier evtl. nicht alle Fragen beantwortet wurden, dann setz Dich bitte direkt mit uns in Verbindung

Wir freuen uns!

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos